Werkstatt – Arbeitsalltag der Teilnehmenden

Die Aufgaben in der Werkstatt des Landschaftswerks Biel-Seeland sind anspruchsvoll und fordern technische Vorkenntnisse. Daher sind in der Werkstatt Teilnehmende tätig, die bereits Erfahrung in einem anverwandten Beruf mitbringen.

Die Teilnehmenden werden vom Werkstatt-Team einzeln betreut und angeleitet und arbeiten dann nach Absprache weitgehend selbständig. Bei allen Arbeitsschritten legt das Werkstatt-Team grössten Wert auf die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften, damit Unfälle vermieden werden. Schlusskontrollen führt das Team gemeinsam mit den Teilnehmenden durch.

Einmal im Monat trifft sich die gesamte Belegschaft der Werkstatt für Informationen, Rückmeldungen und Austausch in einer Sitzung.

In der Werkstatt des Landschaftswerks sind Arbeitspensen von 50% bis 100% möglich.

Arbeiten, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Werkstatt ausführen können:

  • Wartung und Reparaturen der Geräte der Landschaftspflege
  • Wartung und Reparaturen der Velospot-Velos
  • Entwicklung, Bau, Wartung und Reparatur der Velospot-Transportanhänger
  • Wartung und Reparaturen der 1-2 Domicile-Flotte, Velos und Transportanhänger
  • Wartung der Fahrzeugflotte der Landschaftspflege
  • Wartung und Reparatur der Passareco-Roste
  • Einfache Spezialanfertigungen aus Holz oder Metall
  • Gebäudereinigung, Gebäudewartung
  • Arbeitskleiderbewirtschaftung

Arbeitstag in der Werkstatt

07.30  – 12.00

13.15 – 16.45