Täuffelen, Realisierungsprogramm in der Uferschutzplanung nach SFG

Projektbeschrieb

Die Uferschutzplanung gemäss See- und Flussufergesetz (SFG) der Gemeinde Täuffelen wurde 1998 fertig gestellt. Das sogenannte Realisierungsprogramm ist Bestandteil der Uferschutzplanung und definiert als behördenverbindliches Instrument die Massnahmen zur konkreten Umsetzung der Planung. Nach der Genehmigung der Uferschutzplanung wurden zwar einzelne Massnahmen des Realisierungsprogramms ausgeführt. Eine systematische Umsetzung wurde jedoch nicht an die Hand genommen.

In einer ersten Phase (2008) wurde deshalb das Realisierungsprogramm aktualisiert und die prioritären Umsetzungsmassnahmen definiert. Diese wurden anschliessend auf Stufe Vorstudie bearbeitet. Die Vorstudien betreffen die Gestaltung der Freifläche beim Hafen Täuffelen (für welche ein Gestaltungswettbewerb durchgeführt wurde), die Aufwertung des Naturufers in Gerolfingen, Vorabklärungen bezüglich der Sedimentvorspülung in den Schilfgürtel westlich des Hafens Täuffelen sowie Vorabklärungen zur Neuordnung der Bootsplätze.

Die überarbeiteten Massnahmen wurden im aktualisierten Realisierungsprogramm in den Massnahmenblättern zusammengefasst. Nach der öffentlichen Mitwirkung wurde das Realisierungsprogramm durch das Amt für Gemeinden und Raumordnung genehmigt und durch den Gemeinderat Täuffelen in Kraft gesetzt. Das aktualisierte Realisierungsprogramm bildet den neuen Richtplan für die Umsetzung der Uferschutzplanung und die Grundlage für die Finanzierung der Massnahmen durch den Uferschutzfonds.

Auftraggeber

Gemeinde Täuffelen

Auftrag

2008 – 2011

Bilder

Schilfbestand westlich des Hafens
© 2009 Christoph Iseli

Bilder

Freifläche beim Hafen Täuffelen
© 2008 Christoph Iseli