Planungsrevision für die Erweiterung des Steinbruchs Vorberg: Teilbereiche Wald, Natur und Landschaft

Projektbeschrieb

Seit den 1940er Jahren wird im Vorberg Kalkfels abgebaut. Der Steinbruch befindet sich am Ju­rasüdhang östlich der Taubenlochschlucht. In den letzten Jahren wurden hier durchschnittlich 60’000 m3 Kalkstein pro Jahr abgebaut und zu Kies und Schotter für den Tiefbau verarbeitet. Damit leistet der Steinbruch Vorberg einen zentralen Beitrag zur regionalen Versorgung mit dem Baurohstoff Kalkstein. Für die geplante Weiterführung des Steinbruchs wird eine Erweiterung des Abbauperimeters und damit verbunden eine Waldrodung nötig.

Der Umfang der Rodung beträgt insgesamt 3,9 ha. Der Ersatz der Rodung erfolgt auf dem Bözingenberg. Dort werden bestehende Waldweiden ergänzt und in Zukunft dem Waldareal anstatt wie heute der Landwirtschaftszone zugerechnet. Da die daraus entstehende Waldfläche noch nicht für einen vollständigen Rodungsersatz ausreicht, werden gleichzeitig Massnahmen zugunsten des Natur- und Landschaftsschutzes umgesetzt. Beispiele dafür sind die Pflege und Neuanlage von Hecken und Alleen, die Wiederherstellung von Weidemauern oder die Aufwertung der Trockenstandorte und der Waldränder auf dem Bözingenberg.

Während des Betriebs sind im Steinbruchareal und im unmittelbar angrenzenden Bereich ökologische Ausgleichsmassnahmen vorgesehen, welche den Eingriff in die bestehenden Lebensräume kompensiert. Die Zielsetzung des ökologischen Ausgleichs besteht in der Förderung der Lebensraumvielfalt. Der Fokus liegt insbesondere auf der Förderung von Arten der trockenen Lebensräume, Arten der Lebensräume mit Pioniercharakter und der Übergangsbiotope, Arten offener und lichter Waldlebensräume sowie von Arten, welche auf Totholz angewiesen sind.

Auftraggeber

Steinbruch AG Vorberg, Bözingen

Projektpartner

Cycad AG, Bern
Le Foyard Sàrl, Bienne

Auftrag

Rodungsersatz, Ökologischer Ausgleich, UVB-Fachbericht Flora, Fauna, Lebensräume (2011 – 2013)

Bilder

Biel Vorberg, Bözingenberg
© 2013 Christoph Iseli

Bilder

Biel Vorberg, Steinbruch
© 2014 Christoph Iseli