Mobilité Douce

Was bedeutet Mobilité Douce?

Sanfte Mobilität im städtischen Raum weist den Weg in eine Zukunft mit weniger Lärmbelastung, Platzproblemen und Gefahren, dafür mit mehr attraktiven Raum, in dem sich die Bevölkerung aufhalten und bewegen kann.

Auch Biel hat seit einigen Jahren mit einem immer grösseren Aufkommen von motorisiertem Privatverkehr zu kämpfen. Daher ist es wichtig, der Bevölkerung und auch Besucherinnen und Besuchern der Stadt alternative Fortbewegungs- und Transportmittel zur Verfügung zu stellen. Im Rahmen der Umsetzung der Städteinitiative hat der Bieler Gemeinderat im Dezember 2014 beschlossen, in Biel den Langsamverkehr (Fussgänger, Velos und öffentlicher Verkehr) aktiv zu fördern und die benötigte Infrastruktur auszubauen.

Das Landschaftswerk, mitten drin in der Förderung der sanften Mobilität

Das Landschaftswerk Biel-Seeland arbeitet mit dem Bereich Mobilité Douce seit der Einführung des Bikesharing-Systems Velospot und des Hauslieferdienstes 1-2 Domicile sowie der Lancierung des Projekts „wili“ aktiv an einer Zukunft mit nachhaltiger Mobilität in der Stadt Biel mit und berät mittlerweile auch andere Städte und Organisationen in der Umsetzung solcher Projekte.